Beratungsgespräch zur Überischt der Diagnostik

Rehabilitationsdiagnostik

Während die Aufnahmediagnostik für den praktischen Beginn des Rehabilitationsprozesses unerlässlich ist, besteht die Hauptaufgabe fachspezifischer Diagnostik in der Abklärung funktioneller Probleme sowie in der Charakterisierung des Erfolgs der durchgeführten therapeutischen Maßnahmen, insbesondere im Vergleich zum Zustand bei Rehabilitationsbeginn (Kontrolle der Ergebnisqualität).

Die ärztliche Betreuung und eine dementsprechende Diagnostik stehen für die Patienten der Weserland-Klinik durch einen ärztlichen und pflegerischen 24-Stunden-Bereitschaftsdienst im Hause zur Verfügung. Die für den Rehabilitationsprozess notwendigen bildgebenden Verfahren sind im Haus verfügbar.

Weiterführende diagnostisch-therapeutische Maßnahmen (akute medizinische Interventionen) werden in Zusammenhang mit dem Johannes-Wesling-Klinikum Minden (Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit überregionaler medizinischer Aufgabenstellung) umgesetzt.

 

Die Diagnostik erfolgt klar indikationsbezogen. Alle Patienten werden über die geplanten diagnostischen Maßnahmen aufgeklärt und es wird vor Untersuchungsbeginn deren Einwilligung, unter Beachtung der juristisch geforderten Bedenkzeit, eingeholt.

Nach oben